Pro Retina Stiftung

Stiftung zur Verhütung von Blindheit

Service-Navigation
 
Inhalt
Sie sind hier:

RP-Forschungspreises 2010

Verleihung des RP-Forschungspreises 2010 der PRO RETINA an Dr. Andreas Ohlmann

Prof. Lang (Ulm), Dr. Ohlmann, Dr. Gehrig, © Eventfotografen

Prof. Lang (Ulm), Dr. Ohlmann, Dr. Gehrig, © Eventfotografen

RP-Forschungspreises 2010

Verleihung des RP-Forschungspreises 2010 der PRO RETINA an Dr. Andreas Ohlmann

Dr. med. Andreas Ohlmann (Institut für Anatomie, Universität Regensburg) erhielt den RP Forschungspreis 2010. Er wurde ausgezeichnet für seine Arbeiten über ein Protein, das die Bildung von Netzhautgefäßen kontrolliert und einen schützenden Einfluss auf die Nervenzellen der Netzhaut ausübt. Diese Arbeiten zeigen neue therapeutische Potentiale für die Behandlung von Netzhautdystrophien auf.

Im Rahmen des Abschlusses des World Ophthalmology Congresses (WOC) in Berlin wurde der RP Forschungspreis der PRO RETINA verliehen.

Der Wissenschaftlich-Medizinische Beirat (WMB) hatte diesen Preis Herrn Dr. med. Andreas Ohlmann (Institut für Anatomie, Universität Regensburg, Leiter: Prof. E. Tamm) für seine Arbeiten zur Funktion von Norrin zuerkannt: Dieses Protein ist beteiligt an einem wichtigen Signalsystem, welches die Bildung von Netzhautgefäßen während der Entwicklung kontrolliert. In seinen Publikationen, veröffentlicht im Journal of Neuroscience (siehe unten), konnte Herr Dr. Ohlmann zeigen, dass Norrin sowohl diese angiogenetischen, aber auch protektive („nervenschützende“) Funktionen für retinale Neurone hat. Mit seiner Arbeit hat er einen retinalen Signalweg charakterisiert, der ein neues therapeutisches Potential für Netzhautdystrophien aufzeigt. Weiter Informationen zur Forschung von Dr. Ohlmann können Sie gerne der Homepage der Forschergruppe FOR 1075 entnehmen (http://www.uni-regensburg.de/FOR1075/).

Der Vorsitzende des WMB, Herr Prof. Zrenner, hatte dankenswerterweise die Laudatio für die Preisverleihung verfasst. Sie erfolgte durch den Kongresspräsidenten und scheidenden Präsidenten der DOG, Herrn Prof. Lang (Ulm), das Grußwort für den Preisstifter PRO RETINA sprach der Vorsitzende Dr. Gehrig.

Anlässlich der Preisverleihung sagte Dr. Ohlmann: „Es macht mich stolz und glücklich, den RP Forschungspreis 2010 verliehen bekommen zu haben. Ich hoffe, mit meiner wissenschaftlichen Arbeit einen Beitrag für eine künftige Therapiemöglichkeit leisten zu können. Der RP-Forschungspreis ist für mich ein großer Ansporn für meine weitere Forschung.“

Der RP Forschungspreis der PRO RETINA ist mit 2.000 € sowie einem Zuschuss von bis zu 1.500 € für die Teilnahme an einem internationalen Forschungskongress dotiert.

Die PRO RETINA gratuliert Herrn Dr. Ohlmann herzlich zur Preisverleihung und wünscht ihm alles Gute für seine weitere wissenschaftliche Tätigkeit in der Netzhautforschung.

Da es für den MD-Preis nur eine einzige Bewerbung gab und für die hierfür vorgelegten Arbeiten in der gleichen Session ein höher dotierter Forschungspreis verliehen wurde, wird in diesem Jahr kein MD-Preis der PRO RETINA vergeben.

Publikationen:

  1. Ohlmann A, Seitz R, Braunger B, Seitz D, Bösl MR, Tamm ER: Norrin Promotes Vascular Regrowth after Oxygen-Induced Retinal Vessel Loss and Suppresses Retinopathy in Mice. J. Neurosci, 30(1): 183-193 (2010)
  2. Seitz R, Hackl S, Seibuchner T, Tamm E, Ohlmann A: Norrin Mediates Neuroprotective Effects on Retinal Ganglion Cells via Activation of the Wnt/ß-Catenin Signaling Pathway and the Induction of Neuroprotective Growth Factors in Müller Cells. J. Neurosci 30(17): 5998-6010 (2010)
Aktuelles

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Jeder Euro hilft. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite: Spenden an die Pro-Retina-Stiftung

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter PRO RETINA News!


© 2010 - 2017 - PRO RETINA-Stiftung zur Verhütung von Blindheit

Datenschutzerklärung